Veredelter Klinker für das Wirtschaftsgymnasium Basel

Das Wirtschaftsgymnasium Basel wurde 1941 erbaut. Die Erneuerung der haustechnischen Anlagen machte 2017 eine Gesamtsanierung notwendig. Dabei wurde auch eine neue Mensa geplant und eingebaut. Der Gebäude­komplex befindet sich heute im Inventar der kantonalen Denkmalpflege.

Ausgangslage

Im Zuge der Gesamtsanierung wurde eine Mensa im südlichen Gebäude­komplex eingebaut. Der historische Klinker im Vorraum blieb dabei erhalten. Passend zum Farb- und Materialkonzept der Architekten und zum bestehenden Klinker, wurde für die Mensa eine Neuinterpretation eines Klinkerbodens angestrebt.

Herausforderung

Der scharfkantige Klinker, der in den 40er Jahren häufig verwendet wurde, musste nachgefertigt werden. Dabei soll das Farbenspiel des Klinkers dem Farbkonzept der Architekten entsprechen. Die technischen Eigenschaften des neuinterpretierten Klinkers müssen die heutigen Anforderungen an Nutzung, Rutschfestigkeit und Abrieb erfüllen.

Projektblatt

Zahlen und Fakten

Bauherr
Hochbauamt Basel
Architekt
MET Architects GmbH, Basel
Bauleitung
Rapp Gruppe, Basel
Plattenleger
Cristofoli AG, Basel
Realisierung
2021

Herstellung

In enger Zusammenarbeit mit den Architekten wurde das Farbkonzept treffend umgesetzt. Als Trägerplatte wurde extra eine scharfkantige Klinkerplatte hergestellt. Für die Umsetzung wurde eine neue Veredelungstechnik entwickelt, die es erlaubt verschieden­farbigen Klinker herzustellen.

IHR FACHPARTNER

Schweizer Familienunternehmen mit Pioniergeist und Leidenschaft

Mehr erfahren
Wir sind gerne für Ihre Anliegen und Fragen für Sie da. Neben Sie Kontakt mit uns auf.

KONTAKT

Wir sind gerne für Sie und Ihre Anliegen da.

Zum Kontaktformular